WAS

StrohNatur Leistungen:

  • Planung (Architektur) und Planungssoptimierung (ASBN)
  • Konstruktions- und Einreichplanung Strohballenhaus (ASBN)
  • Workshop-Organisation (Strohballenbau, Lehmputz, Kalkputz, COB, Konstruktion, Elektrik, Flaschenwand, Earthbags, Wrapping, Tadelakt,…) (ASBN)
  • Errichten der Wände und des Daches (Partner wie Holzbau Erlinger)
  • Isolieren der Wände und des Daches mit Strohballen (ASBN)
  • Spenglerarbeiten und Dachdeckung (Flachdach mit Folie, Pultdach-Blech, Satteldach-Ziegel) (Partner)
  • Workshop Strohballenbau mit 2–5 Trainern (ASBN)
  • Nachbearbeitung der Strohballenwände und Putzvorbereitung (ASBN)
  • Rohinstallation und Elektrik (ASBN und Partner)
  • Workshop Lehm- und Kalkputz mit 2–6 Trainern (ASBN und Partner wie Lehmkunst – Toni Auer)
  • Feinputze Lehm und Kalk (ASBN und Partner)
  • Tadelakt für Bad, Küche, Deko (ASBN und Partner wie Minoeco)

Hinter dem Begriff StrohNATUR steht gemeinwohlorientiertes, ökologisches und gesundes Bauen mit Strohballen und anderen natürlichen und gesunden Materialien wie Lehm, Kalk, Schilf, Holz, Hanf und Flachs.  Ins Leben gerufen vom ASBN-Obmann Herbert Gruber als Lebenstraum einer nachhaltigen, konsequenten Bauweise sowie als Antwort auf die Herausforderungen des Klimawandels und notwendiger CO₂-Einsparungen.

Herbert Gruber ist seit 1999 selbst Strohballenbauer und in Forschung & Entwicklung sowie in der Ausbildung von Selbstbauern (Workshops) und professionellen Strohballenbauern national (Österreich) wie international (Europa) tätig,

Der gemeinnützige Verein ASBN – Austrian Straw Bale Network bietet dazu den von neun europäischen Strohballenbau-Organisationen entwickelten und anerkannten STEP-Lehrgang (Straw Bale Training for European Professionals) sowie Strohballenhaus-Beratung, Kalkulation, Konstruktionsplanung, Einführungs– und Baustellen-Workshops an. Als Präsident der ESBA – European Straw Building Association hat sich Herbert Gruber maßgeblich für die Verbreitung der Strohballenbauweise in Europa und STEP als Europäische Ausbildung eingesetzt, was 2017 auch zum ersten Memorandum of Understanding mit mittlerweile elf Partner-Organisationen führte.

Rund um das ASBN hat sich im Lauf der letzten 20 Jahre ein Team an Strohballenbauern, Zimmerern, Architekten, Lehmputzern und weiteren Handwerkern aus Österreich, Deutschland, Spanien, Griechenland, der Tschechischen Republik und der Slowakei etabliert, mit dem Ziel, nachhaltige, ökologische Strohballenhäuser zu errichten bzw. Baustellen-Workshops zu Strohballenbau, Lehmputz, Kalkputz und Tadelakt anzubieten. Dieses Angebot kann vor allem als Hilfestellung für Baufamilien, die am Bauprozess partizipieren wollen, aber auch als offenes, frei zugängliches Angebot im Sinne einer möglichst großen Verbreitung der Strohballenbauweise gesehen werden: die Konstruktionspläne sind frei zugänglich, Beratungen sind nicht an einen Bauauftrag gebunden, das ASBN dokumentiert den Strohballenbau in Österreich und – gemeinsam mit der ESBA – in Europa.

Möglich wurde das durch die Zusammenarbeit mit Ing. Johannes Erlinger (Zimmermeister), Toni Auer (Lehmkunst) sowie einem stetig wachsenden, engagierten und motivierten Team.